Naturfotografie

Radioastronomie

Die Radioastronomie ist ein Teilbereich der Astronomie, bei dem Beobachtungen im elektromagnetischen Spektrum ausserhalb des Wellenbereichs des Lichts gemacht werden. Mit der Radioastronomie haben wir die Möglichkeit einen umfassenderen Blick ins Universum zum machen. Im langwellige Bereich der Radiostrahlung können wir Dinge erfassen, die wir mit den optischen Teleskopen und den Augen nicht beobachten können.

Gerade einmal 80 Jahre ist es her das Karl Jansky feststellte das die Milchstraße Radiostrahlung aussendet, als er nach der Ursache für die Störungen der Transatlantik -Funkverbindung suchte. Ein paar Jahre später erstellte der Radioastronomie Pionier Grote Reber mit seinem selbstgebauten Radioteleskop, die erste Karte des Galaktischen Zentrums.

Das elektromagnetische Spektrum

Das Bleien Radio Observatorium der ETH Zürich, nahe Gränichen in der Schweiz. (link Wikipedia)
Eines der beiden Radioteleskope ist ein Teil des internationalen Netzwerks e-CALLISTO zur Überwachung der Sonnenaktivität. 

e-Callisto ist ein Internationales Netzwerk von Sonnen Radio Spektrometer. CALLISTO - Compound Astronomical Low frequency Low cost Instrument for Spectroscopy and Transportable Observatory. e-Callisto ist entwickelt worden von Christian Monstein ein Mitglied der Radio Astronomie Gruppe der ETH Zürich , Schweiz.

Sonneneruptionen und Strahlungsausbrüche sowie koronale Massenauswürfe (coronal Mass ejections - CMS) können auf der Erde zu geomagnetische Stürme führen, die Störungen bei den Energieversorgern im Stromnetz, bei Navigationssytemen und Radaranlagen sowie Satelliten verursachen. Um diese Ausbrüche vorherzusagen und und den Vorgang besser zu verstehen wurde das internationale Projekt e-Callisto ins Leben gerufen. Mit dem Weltumspannenden Netzwerk an Radioastronomie Antennen, ist es möglich die Sonne 24 Stunden das ganze Jahr zu überwachen. 

Offizielle Website des eCallisto Projekts
http://www.e-callisto.org/index.html

Aktuelle und vergangene Auswertungen aller Empfangsstationen
http://soleil.i4ds.ch/solarradio/callistoQuicklooks/

Die e-Callisto Standorte sind in dieser Weltkarte verzeichnet ( Link zu e-callisto.org )

Eine CALLISTO Receiver, Vorderseite

Eine CALLISTO Receiver, Rückseite

Ein Low Noise Amplifier (LNA) zwischen dem CALLISTo Receiver und der Antenne

Der erste eCallisto Test in Krumbach.

Die selbstgebaute Antenne an der Südwand der Schiebedach Sternwarte in Krumbach/ Bregenzerwald

Unter ausführlicher Anleitung von Fritz Lensch dem Spezialisten für Radioastronomie, der Sternwarte ANTARES aus Niederösterreich, wurde 2018/2019 die e-CALLISTO Station in Krumbach aufgebaut und eingerichtet. Seit Herbst 2019 werden laufend die empfangen Daten der Sonne an die ETH Zürich gesendet.

Wenn alles richtig konfiguriert ist, dann werden die Messdaten auch in Echtzeit angezeigt.

spacepage © 2003-2020 ::: ::: ::: Instagram ::: ::: ::: Facebook